Wein

Wein

Gericht

Gericht

Beschreibung

Die schriftlichen Überlieferungen über Wein in Litauen reichen in die Zeit des Großfürsten Vytautas zurück. Wegen der geographischen Lage und Klimabedingungen war Litauen für die Weintraubenzucht ungeeignet, deshalb wurde Wein importiert. Der Anfang des Imports ist mit der Verbreitung des Christentums verbunden, weil der Wein in direktem Zusammenhang mit den Ritualen der katholischen Kirche steht. Ungefähr im 18. Jahrhundert säuerten die Bauer Litauens nach eigenen Rezepten Wein aus Moltebeeren und Beeren von Dornensträuchern, Blaubeeren oder Kranbeeren: Sie pressten den Beerensaft, kochten und fermentierten diesen Saft allein oder mit etwas Honig.

Mehr über das Objekt finden Sie auf der Projektimplementierungswebsite.

Kochprozess

Nur gesunde und voll ausgereifte Beeren sind von höchster Qualität und sollten gepflückt werden. Himbeeren werden zerquetscht oder gerieben, und die entstandene Würze lässt man drei bis fünf Tage gären. Während dieser Zeit die Würze einige Male pro Tag durchmischen.

Nach drei bis fünf Tagen wird die Würze ausgepresst, der Satz wird vom Wein getrennt, und der Wein wird ein bis drei Monate zum Gären aufbewahrt.

Nach dem Gären wird der Wein vom Satz getrennt, und man lässt ihn sechs bis zwölf Monate reifen.

Nach der Reifung wird der Wein filtriert und in Flaschen gefüllt. Die Flaschen werden mit natürlichen Korken verschlossen und Kapseln werden darüber gestülpt. Die vorbereiteten Flaschen werden auf Regale gelegt und warten auf die Zeit ihrer Verkostung.

Die Herstellung von Wein ist ein kreativer Prozess, und Weine können während dieses Prozesses gesüßt, coupagiert werden, man benutzt Wasser, Hefe, Eichenholz. Das hängt von den Zielen des Weinkelterers ab, welchen Wein er herstellen möchte.

Hast du ein Gericht gekocht?
Lade ein Foto hoch und teile es mit den anderen

Ein Foto hinzufügen

Wo Gerichte Regions probieren?

Dieses Gericht wird nach dem Rezept des zertifizierten nationalen Kulturerbes hergestellt und zeigt den Herstellungsprozess.