Einfaches gesäuertes Roggenbrot

Einfaches gesäuertes Roggenbrot

Gericht

Gericht

900 MIN.

Beschreibung

Nach einer traditionellen Backweise für gesäuertes Roggenbrot wird der Roggenmehlteig langsam in einem Holzbottich gesäuert und nur im Kohlen- oder Sohlenofen gebacken. Früher wurde Brot in der Asche, später – in Topfformofen gebacken. Die Qualität des Brots war abhängig von den Backfertigkeiten der Hausfrau, vom Brotbottich und dem eingesetzten Triebmittel, den Rohstoffen und dem Ofen sowie den Backritualen. In Litauen wird Brot sehr geschätzt und es hat seine Schutzpatronin – die heilige Agatha.

Sie brauchen

Portionen
+
-
5 kg - Mehl
2.5 l - Wasser
60 g - Salz
- Kümmel
- Backtriebmittel

Kochprozess

Ein Drittel des Mehls in warmes Wasser geben und mischen. Das mit lauwarmem Wasser verdünnte Brottriebmittel hinzufügen und alles durcharbeiten. Später die Oberfläche der Mischung mit Mehl bestreuen, abdecken und Über Nacht warmhalten.

Am Morgen Salz und das restliche Mehl hinzufügen, alles sehr gut durchkneten und gehen lassen. Wenn das Brot beginnt zu aufzugehen, den Ofen heizen. Wenn der Ofen heiß ist, glühende Kohle und Asche auskehren und den Brotschieber mit Mehl bestreuen oder mit Schilfrohr-, Ahorn- oder trockenen Kohlblättern bedecken. Dann einen Laib formen, mit Kümmel bestreuen.

Mit einer nassen Hand den Brotlaib abflachen. Nicht vergessen, ihn zu kennzeichnen. Zum Beispiel, die in der Brotkruste eingepressten Grübchen symbolisieren Katzenpfötchen, die eins der populärsten Brotkennzeichnungsmuster sind. Dann in den Ofen schieben. 2,5 Stunden backen. Herausziehen, die Oberfläche mit warmem Wasser befeuchten, mit einem Leinentuch bedecken und abkühlen lassen.

Hast du ein Gericht gekocht?
Lade ein Foto hoch und teile es mit den anderen

Ein Foto hinzufügen

Wo Gerichte Regions probieren?

Dieses Gericht wird nach dem Rezept des zertifizierten nationalen Kulturerbes hergestellt und zeigt den Herstellungsprozess.