Kibinai

Kibinai

Gericht

Gericht

90 MIN.

Beschreibung

Ein Kibinas ist eine Hefeteigtasche mit Füllung aus zerkleinertem Lamm- oder Rindfleisch – es wird mit heißer natürlicher Bouillon, Tee oder Brotkwas gegessen. Dieses Gericht wurde dank dem Großfürsten Vytautas in Litauen beliebt. Diese Teigtaschen stießen sowohl bei ihm als auch bei seinen Untergebenen auf Gefallen und wurden ein ständiges Gericht auf der Fürstentafel. Sie sind etwas Besonderes – sehr schmackhaft, knusprig, saftig und sehr sättigend! Selbst wenn sie abgekühlt sind, verlieren die Kibinai ihren herrlichen Geschmack nicht.

Mehr über das Objekt finden Sie auf der Projektimplementierungswebsite.

Sie brauchen

Portionen
+
-
600 g - Mehl
200 g - Butter
2 - Eier
200 g - Schmand
400 g - gehackte Schweinlende oder Lammfleisch
1 - geschnittene Zwiebel
250 g - Butter
- Pfeffer
- Salz
3 Esslöffel - Wasser
- Öl
- Zucker

Kochprozess

Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Dann Butter hinzufügen und alles gut mit den Händen durchkneten. Schmand und Eier hinzugeben und alles zu einer gleichmäßigen Masse durchkneten. Den Teig im Kühlschrank ungefähr 30 min. aufbewahren. Aus dem Teig apfelgroße Stücke formen.

Pfannkuchen ausrollen, die Füllung darauf legen und die Ränder zopfförmig zusammenkleben. Die geformten halbmondförmigen Kibinai auf ein Blech legen, mit einem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen backen. Heiß essen.

Fleisch für die Füllung in kleine Würfel, eine Zwiebel in sehr kleine Stücke zerkleinern. 30 g Butter hinzufügen. Gewürze und einige Esslöffel Wasser hinzugeben.

Hast du ein Gericht gekocht?
Lade ein Foto hoch und teile es mit den anderen

Ein Foto hinzufügen

Wo Gerichte Regions probieren?

Dieses Gericht wird nach dem Rezept des zertifizierten nationalen Kulturerbes hergestellt und zeigt den Herstellungsprozess.