Süße Buchweizenbabka

Süße Buchweizenbabka

Gericht

Gericht

90 MIN.

Beschreibung

Buchweizenbabka (Babka) ist ein Ritualgebäck der Dzūkija: Die Menschen in der Dzūkija backten ihn zum Feiertag, wenn sie Ehrengäste erwarteten. Auf dem Sandboden Südostlitauens wuchs Buchweizen immer gut, deshalb sind Buchweizengerichte in dieser Region so häufig. Buchweizenbabka wird aus Buchweizenmehl mit allen Schalen gebacken. Es ist fast unmöglich, das Rezept der Babka zu beschreiben – alles wird nach Augenmaß, nach dem Gefühl jeder Hausfrau gemacht... Noch jetzt gibt es in der Dzūkija Wettkämpfe im Babka-Backen, bei denen die Hausfrau mit der schöneren, süßeren und bunteren Babka ermittelt wird.

Mehr über das Objekt finden Sie auf der Projektimplementierungswebsite.

Sie brauchen

Portionen
+
-
500 g - Buchweizenmehl
500 ml - Milch
0.5 Becher - Schmand
1 Teelöffel - Soda
2 - Eier
200 g - Butter
1 Tasse - Zucker
- Salz

Kochprozess

Mit einem Holzlöffel Eier mit Zucker vermischen. In die entstandene Masse zerlassene Butter geben und mischen. Dann 500 ml Milch und Mehl hinzufügen. Noch einmal alles gut vermischen.

Schließlich 0,5 Becher Schmand mit Soda vermischen, in den Teig geben und alles vermischen. Den Teig auf ein mit Fett bestrichenes Blech legen und im Backofen ungefähr 1 Stunde bei mittlerer Hitze backen.

Hast du ein Gericht gekocht?
Lade ein Foto hoch und teile es mit den anderen

Ein Foto hinzufügen

Wo Gerichte Regions probieren?

Dieses Gericht wird nach dem Rezept des zertifizierten nationalen Kulturerbes hergestellt und zeigt den Herstellungsprozess.